INFO, ARBEITSWEISE & ABLAUF

TATTOOS werden nur nach erfolgter Absprache betreffend Termin, Motiv und Preis angefertigt.

Ebenso ist eine Anzahlung für das Tattoo zu leisten, die in der Regel 50,- € beträgt.

Die Anzahlung wird später mit dem Endpreis verrechnet.

Wird nicht mindestens zwei Tage vor dem Termin abgesagt, kann die Anzahlung einbehalten werden. Auch bei fristgerechter Absage sowie sonstigem Nichtzustandekommens des Termins, können Vorarbeiten wie Entwürfe, Zeichnungen, Skizzen etc., in Rechnung gestellt und mit der Anzahlung verrechnet werden (je nach Aufwand).

 

Preise: Die Arbeitsdauer/Preise sind bei einem Tattoo generell nie genau kalkulierbar, daher kann bei der Terminvergabe nur ein ungefährer Preis genannt werden. In manchen Fällen werde ich einen Pauschalpreis vereinbaren, bei anderen wiederum wird nach Arbeitsstunden berechnet. Ich berechne 100,- € pro Stunde.

 

Bei Tattoos die mehrere Sitzungen beanspruchen, wird nach jeder Sitzung in bar bezahlt, wobei die Anzahlung immer bis zum Abschluss/letzter Session bestehen bleibt.

 

Vor dem Tätowieren wird eine Einverständniserklärung ausgefüllt, in der jeder Kunde  seinen Gesundheitszustand wahrheitsgemäß angeben und auf Allergien, chronische Krankheiten sowie Infektionskrankheiten hinweisen muss.

Ich tätowiere nur volljährige und mündige Personen.

Ich behalte mir generell vor, Aufträge unter Umständen abzulehnen.

Keine Tattoos bei: Schwangerschaft & Stillzeit, Alkohol- oder Drogeneinfluss, Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten, Infektionskrankheiten.


Speisen sind im Studioraum während der Behandlung  nicht erlaubt, aber es werden bei Bedarf kleine Pausen eingelegt.

Es können auch Tattoo-Geschenkgutscheine erworben werden. Diese sind vom Umtausch und späterer Auszahlung (auch in Teilbeträgen) ausgeschlossen, aber durchaus auf andere Personen übertragbar.

 

Bei der Farbauswahl kommen für meine Tattoo-Arbeiten ausschließlich Farben namhafter Hersteller in Frage, die ständig geprüft werden und den Reinheitsanforderungen der (seit 2009) neuen Deutschen Tätowiermittelverordnung gerecht werden.

Hygienisches Arbeiten mit STERILEN EINWEG-NADELN & UTENSILIEN ist selbstverständlich STANDARD !

 

Das Ergebnis deines Tattoos hängt entscheidend von Dir ab.

Du kannst dich vor und während der Anfertigung deines Tattoos, von meiner hygienischen Arbeitsweise überzeugen. Trotzdem ist das Tätowieren immer eine Verletzung der Haut. Somit besteht auch hier grundsätzlich die Gefahr, das Schmutz und Bakterien in die "Wunde" geraten, und eine Entzündung entstehen könnte. Durch meine hygienische Arbeitsweise und der Verwendung von sterilem Einweg-Material, halte ich meinerseits dieses Restrisiko sehr gering... doch nun liegt es an dir, dein frisches Tattoo gut zu pflegen, möglichst nach der von mir übergebenen Pflegeanleitung.
Keine Haftung für Folgeschäden durch falsche Pflege, Verwendung falscher Salbe, übermäßigem Sonnenbad & Solarium etc. kurz, alles was dem Tattoo schaden kann.